Recepcja, transformacja, funkcjonalizacja procesu o herezję przeciwko Janowi Husowi w przekazach kronikarskich soboru w Konstancji oraz kronikarstwie szwajcarskim XV wieku

Julian Happes

DOI: http://dx.doi.org/10.12775/BPMH.2016.002

Abstrakt


Skazanie i spalenie Jana Husa oraz Hieronima z Pragi zaliczają się do najważniejszych wydarzeń soboru w Konstancji. Hus już w krótkim czasie stał się postacią martyrologiczną husytyzmu. Przez wieki był postrzegany w zbiorowej pamięci i dyskutowany w zależności od potrzeb odbiorcy jako heretyk, męczennik lub bohater narodowy. Poniższy artykuł ma na celu zbadanie recepcji, transformacji i funkcjonalizacji procesu przeciwko Janowi Husowi w świetle kroniki soboru w Konstancji oraz szwajcarskiego kronikarstwa XV wieku. Niezależnie od dotychczasowych badań analiza ta może udowodnić, że informacje o procesie Jana Husa stały się wprawdzie integralną częścią kroniki soboru w Konstancji i szwajcarskiego kronikarstwa XV wieku, jednakże transformacja tego wydarzenia w sensie zmiany jego znaczenia nastąpiła jedynie w pojedynczych przypadkach.

Słowa kluczowe


Jan Hus; kronikarstwo szwajcarskie; kronika soboru w Konstancji (Ulrich Richental)

Pełny tekst:

PDF

Bibliografia


Źródła drukowane / Gedruckte Quellen / Printed Sources

Chronik des Konstanzer Konzils 1414–1418 von Ulrich Richental, eing. und hg. v. T. M. Buck, (Konstanzer Geschichts- und Rechtsquellen 41, 42014).

Das Konzil zu Konstanz MCDXIV–MCDXVIII von Ulrich Richental. Faksimile der Chronik des Konstanzer Rosgartenmuseums, ca. 1465, hg. v. O. Feger, (1964); Kommentarband, hg. v. dems., (1964).

Ulrichs von Richental Chronik des Konstanzer Concils. 1414 bis 1418, hg. v. M. R. Buck, (Bibliothek des litterarischen Vereins in Stuttgart 163, 1882).

Die „Konstanzer Chronik“ Gebhart Dachers. „By des Byschoffs zyten volgiengen disz nachgeschriben ding vnd sachen…“ Codex Sangallensis 646: Edition und Kommentar, hg. v. S. Wolff, (Konstanzer Geschichts- und Rechtsquellen 40, 2008).

Die sog. Klingenberger Chronik des Eberhard Wuest, Stadtschreiber von Rapperswil, hg. v. B. Stettler, (Mitteilungen zur vaterländischen Geschichte 53, 2007).

Die Schweiz im Mittelalter in Diebold Schillings Spiezer Bilderchronik. Studienausgabe zur Faksimile-Edition der Handschrift Mss. h. h. I. 16 der Burgerbibliothek Bern samt Textedition, hg. v. H. Haeberli, V. Bartlome, U. M. Zahnd, (1990).

Diebold Schillings Spiezer Bilderchronik, Faksimile der Bilderhandschrift Mss. h. h. I. 1) der Burgerbibliothek Bern, hg. v. H. Haeberli, (1990); Kommentarband, hg. v. dems., C. v. Steiger, (1990).

Die große Burgunderchronik Diebold Schillings von Bern, Faksimileausgabe, hg. v. A. A. Schmid, (1958); Kommentarband, hg. v. dems., E. Bürgisser, (1985).

Die Berner Chronik des Diebold Schilling 1468–1484, hg. v. G. Tobler,1–2 (1897–1901).

Tschachtlans Bilderchronik: die älteste Schweizer Bilderchronik, Zentralbibliothek Zürich Ms. A 120, hg. v. V. Bartlome, A. A. Schmid, (1986); Kommentarband, hg. v. dems., (1988).

Chronik der Stadt Zürich. Mit Fortsetzungen, hg. v. J. Dierauer, (Quellen zur Schweizer Geschichte 18, 1900).

Die Berner-Chronik des Conrad Justinger nebst vier Beilagen, hg. v. G. Studer, (1871).

Aegidius Tschudi. Chronicum Helveticum, 8. Teil, hg. v. B. Stettler, (Quellen zur Schweizer Geschichte. I. Abteilung: Chroniken VII/8, 1990).

Literatura / Literatur / Literature

Baum W., Die Habsburger in den Vorlanden 1386–1486. Krise und Höhepunkt der habsburgischen Machtstellung in Schwaben am Ausgang des Mittelalters, (1993).

Baumann C. G., Über die Entstehung der ältesten Schweizer Bilderchroniken (1468–1485). Unter besonderer Berücksichtigung der Illustrationen in Diebold Schillings Großer Burgunderchronik in Zürich, (1971).

Bodmer J. P., Chroniken und Chronisten im Spätmittelalter, (Monographien zur Schweizer Geschichte 10, 1976).

Brandmüller W., Das Konzil von Konstanz, 1414–1418, 2 Bde. (Konziliengeschichte. Reihe A: Darstellungen 1, ²1997–1999).

Brincken A.-D. von den, Die Rezeption mittelalterlicher Historiographie durch den Inkunabeldruck, in: Geschichtsschreibung und Geschichtsbewusstsein im späten Mittelalter, hg. v. H. Patze, (Vorträge und Forschungen 31, 1987), S. 215–237.

Buck T. M., Und wie vil herren dar koment, sy wärind gaistlich oder sy wäremd weltlich. Zu den Namen- und Teilnehmerlisten der Konstanzer Konzilschronik Ulrich Richentals, in: Das Konstanzer Konzil als europäisches Ereignis: Begegnungen, Medien und Rituale, hg. v. G. Signori, B. Studt, (Vorträge und Forschungen 79, 2014), S. 255–304.

Buck T. M., Einleitung, in: Chronik des Konstanzer Konzils 1414–1418 von Ulrich Richental, eing. und hg. v. dems., (Konstanzer Geschichts- und Rechtsquellen 41, 42014), S. XIII–LIX.

Buck T. M., Monumenta Germaniae Historica. Edition der Richentalchronik des Konstanzer Konzils. Beschreibung des Vorhabens – Projektanträge, abrufbar im Internet: https://www.ph-freiburg.de/fileadmin/dateien/fakultaet3/sozialwissenschaft/geschichte/Buck/DFG-Antrag2013.pdf (besucht am 21.10.2015).

Buck T. M., H. Kraume, Das Konstanzer Konzil: Kirchenpolitik – Weltgeschehen – Alltagsleben, (2013).

Buck T. M., Zur Überlieferung der Konstanzer Konzilschronik Ulrich Richentals, „Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters“, 66 (2010), S. 93–108.

Buck T. M., Figuren, Bilder, Illustrationen. Zur piktoralen Literalität der Richental-Chronik, in: Scientia Veritatis. Festschrift für Hubert Mordek zum 65. Geburtstag, hg. v. O. Münch, T. Zotz, (2004), S. 411–444.

Buck T. M., Textkritische Untersuchungen zur Konzilschronik Ulrich Richentals. Auf dem Wege zu einer Neuedition, (2000).

Cramer T., Bilder erzählen Geschichte. Die Illustrationen in Ulrich Richentals Chronik als Erzählung in der Erzählung, in: Erzählungen in Erzählungen. Phänomene der Narration in Mittelalter und Früher Neuzeit, hg. v. H. Haferland, M. Mecklenburg, (Forschungen zur Geschichte der älteren deutschen Literatur 19, 1996), S. 327–349.

Eckhart P., Konzil und Konzilschronik im lokalen Gedächtnis. Die Kirchenversammlung in der Konstanzer Publizistik und Historiographie der Reformationszeit, in: Über die ganze Erde erging der Ruf von Konstanz. Rahmenbedingungen und Rezeption des Konstanzer Konzils, hg. v. K.-H. Braun, (Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde Baden-Württemberg) [in Vorbereitung].

Frenken A., Das Konstanzer Konzil, (Kohlhammer-Urban-Akademie, 2015).

Fudge T. A., The trial of Jan Hus: medieval heresy and criminal procedure, (2013).

Fudge T. A., Jan Hus: Religious reform and social revolution in Bohemia, (International library of historical studies 73, 2010).

Gamper R., Die Zürcher Stadtchroniken und ihre Ausbreitung in die Ostschweiz. Forschungstexte, Überlieferung, Analyse der Chroniktexte, (Mitteilungen der Antiquarischen Gesellschaft in Zürich, 52/2, 1984).

Haberkern P., 'After me There Will Come Braver Men': Jan Hus and Reformation Polemics in the 1530s, “German History”, 27 (2009), S. 177–195.

Happes J., Transformation und Nutzung der Konstanzer Konzilschronik im späten 15. Jahrhundert, (Mitteilungen der Residenzenkommission. Stadt und Hof 4, 2015), S. 63–75.

Herkommer H., Die Geschichte vom Leiden und Sterben des Jan Hus als Ereignis und Erzählung, in: Literatur und Laienbildung im Spätmittelalter und in der Reformationszeit: Symposion Wolfenbüttel 1981, hg. v. L. Grenzmann, K. Stackmann, (Germanistische Symposien, Berichtsbände 5, 1984), S. 114–146.

Hoke R., Der Prozeß gegen Jan Hus und das Geleit König Sigmunds. Ein Beitrag zur Frage nach der Kläger- und Angeklagtenrolle im Konstanzer Prozeß von 1414/1415, „Annuarium Historiae Conciliorum“, 15 (1983), S. 172–193.

Hruschka C., Kriegsführung und Geschichtsschreibung im Spätmittelalter: eine Untersuchung zur Chronistik der Konzilszeit, (Kollektive Einstellungen und sozialer Wandel im Mittelalter, n.F. 5, 2001), S. 112–142.

Jost K., Konrad Justinger (ca. 1365–1438): Chronist und Finanzmann in Berns großer Zeit, (Vorträge und Forschungen, Sonderband 56, 2011).

Kautzsch R., Die Handschriften von Ulrich Richentals Chronik des Konstanzer Konzils, „Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins“, 9 (1894), S. 443–496, Tafel XVII–XXI.

Kejř J., Die Causa Johannes Hus und das Prozessrecht der Kirche, (2005).

Kubíková M., The heretic’s Cap of Jan Hus, „Bohemian Reformation and Religious Praxis”, 4 (2002), S. 143–150.

Löther A., Rituale im Bild. Prozessionsdarstellungen bei Albrecht Dürer, Gentile Bellini und in der Konzilschronik Ulrich Richentals, in: Mundus in imagine: Bildersprache und Lebenswelten im Mittelalter: Festgabe für Klaus Schreiner, hg. v. ders., (1996), S. 99–123.

Die hussitische Revolution: religiöse, politische und regionale Aspekte, hg. v. F. Machilek, (Forschungen und Quellen zur Kirchen- und Kulturgeschichte Ostdeutschlands 44, 2012).

Matouš F., Johannes Hus in der Schweizer Chronistik des 15. und 16. Jahrhunderts, in: Jan Hus: zwischen Zeiten, Völkern, Konfessionen: Vorträge des internationalen Symposions in Bayreuth vom 22. bis 26. September 1993, hg. v. F. Seibt, (Veröffentlichungen des Collegium Carolinum 85, 1997), S. 367–373.

Matthiessen W., Ulrich Richentals Chronik des Konstanzer Konzils. Studien zur Behandlung eines universalen Großereignisses durch die bürgerliche Chronistik, „Annuarium Historiae Conciliorum“, 17 (1985), S. 71–191, 323–455.

Maurer H., Schweizer und Schwaben: ihre Begegnung und ihr Auseinanderleben am Bodensee im Spätmittelalter, (Konstanzer Universitätsreden 136, ²1991).

Maurer H., Vom Konzil bis zum Beginn des 16. Jahrhunderts, (Konstanz im Mittelalter 2, 1989).

Mertens M., Früher Buchdruck und Historiographie. Zur Rezeption historiographischer Literatur im Bürgertum des deutschen Spätmittelalters beim Übergang vom Schreiben zum Drucken, in: Studien zum städtischen Bildungswesen des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit: Bericht über Kolloquien der Kommission zur Erforschung der Kultur des Spätmittelalters, 1978 bis 1981, hg. v. B. Moeller (et. al.), (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, Philologisch-Historische Klasse 3/137, 1983), S. 83–111.

Die Appenzellerkriege – eine Krisenzeit am Bodensee, hg. v. P. Niederhäuser, (Forschungen zur Geschichte des Vorarlbergs 7, 2006).

Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters 3, hg. v. N. H. Ott (et. al.), (2011), S. 450–487.

Ott N. H., Zum Ausstattungsanspruch illustrierter Städtechroniken. Sigismund Meisterlin und die Schweizer Chronistik als Beispiele, in: Poesis et pictura: Studien zum Verhältnis von Text und Bild in Handschriften und alten Drucken; Festschrift für Dieter Wuttke zum 60. Geburtstag, hg. v. S. Füssel, J. Knape, (Saecula spiritalia, Sonderband, 1989), S. 77–106.

Randák J., Jan Hus 600 – ein unübersichtliches Jubiläum, 2016, abrufbar im Internet: http://erinnerung.hypotheses.org/583 (besucht am 14.4.2016).

Riegel J., Die Teilnehmerlisten des Konstanzer Konzils. Ein Beitrag zur mittelalterlichen Statistik, (1913).

Rolker C., Die Richental-Chronik als Wappenbuch, „Deutsches Archiv für die Erforschung des Mittelalters“, 71 (2015), S. 57–103.

Roth E., Der volkreiche Kalvarienberg in Literatur und Bildkunst des Spätmittelalters, (Philologische Studien und Quellen 2, 21967).

Rychterova P., Die Verbrennung von Johannes Hus als europäisches Ereignis. Öffentlichkeit und Öffentlichkeiten am Vorabend der hussitischen Revolution, in: Politische Öffentlichkeit im Spätmittelalter, hg. v. M. Kintzinger, B. Schneidmüller, (Vorträge und Forschungen 75, 2011), S. 361–382.

Saurma-Jeltsch L. E., Die Illustrationen und ihr stilistisches Umfeld, in: Diebold Schillings Spiezer Bilderchronik, Kommentar zur Faksimileausgabe der Handschrift Mss. h. h. I. 16 der Burgerbibliothek Bern, hg. v. H Haeberli, C. v. Steiger, (1990), S. 31–71.

Schenk G. J., Die Lesbarkeit von Zeichen der Macht und die Grenzen der Macht von Zeichen auf dem Konstanzer Konzil am Beispiel des Einzugs Papst Johannes‘ XXIII. (1414), in: Das Konstanzer Konzil als europäisches Ereignis: Begegnungen, Medien und Rituale, hg. v. B. Studt, G. Signori, (Vorträge und Forschungen 79, 2014), S. 255–304.

Schmid-Keeling R., Die Stadtansichten in den Schweizer Bilderchroniken, in: Schweizer Städtebilder. Urbane Ikonographien (15.–20. Jahrhundert), hg. v. B. Roeck (et al.), (2013), S. 37–49.

Das Konstanzer Konzil als europäisches Ereignis: Begegnungen, Medien und Rituale, hg. v. G. Signori, B. Studt, (Vorträge und Forschungen 79, 2014).

Šmahel F., Die hussitische Revolution, 3 Bde., (Monumenta Germaniae Historica-Schriften 43, 2002)

Spiegel G. M., History, Historicism, and the Social Logic of the Text in the Middle Ages, „Speculum“, 65 (1990), S. 59–86.

Stettler B., Die Eidgenossenschaft im 15. Jahrhundert. Die Suche nach einem gemeinsamen Nenner, (2004).

Strahm H., Der Chronist Konrad Justinger und seine Berner Chronik von 1420, (Schriften der Berner Burgerbibliothek, 1978).

Studt B., Zwischen Kurfürsten, Kurie und Konzil. Die Hussitenpolitik König Sigismunds, in: Sigismund von Luxemburg: ein Kaiser in Europa: Tagungsband des internationalen historischen und kunsthistorischen Kongresses in Luxemburg, 8.–10. Juni 2005, hg. v. M. Pauli, F. Reinert, (2006), S. 13–23.

Philologie als Textwissenschaft. Alte und neue Horizonte, hg. v. H. Tervooren, H. Wenzel, (Zeitschrift für Deutsche Philologie, Sonderheft 116, 1997).

Urbach D., Weltgericht und städtische Selbstdarstellung. Das Wandgemälde am Triumphbogen des Ulmer Münsters, (2001), abrufbar im Internet: https://www.freidok.uni-freiburg.de/fedora/objects/freidok:267/datastreams/FILE1/con-tent (besucht am 17.10.2015).

Vorgrimler H., Die Geschichte der Hölle, (1994), abrufbar im Internet: http://digi20.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb00041272_00001.html (besucht am 17.10.2015).

Wacker G., Ulrich Richentals Chronik des Konstanzer Konzils und ihre Funktionalisierung im 15. und 16. Jahrhundert. Aspekte zur Rekonstruktion der Urschrift und zu den Wirkungsabsichten der überlieferten Handschriften und Drucke, (2002), abrufbar im Internet: https://publikationen.uni-tuebingen.de/xmlui/handle/10900/46177 (besucht am 21.10.2015).








ISSN 2083-7755 (print)
ISSN 2391-792X (online)

Partnerzy platformy czasopism