Inclusion and Integration of the Disabled into the Labor Market Against the Background of the New Regulations in Germany

Lilianna Jodkowska

DOI: http://dx.doi.org/10.12775/EQUIL.2013.021

Abstract


The aim of the article is to present new regulations introduced by the Third Book of the Social Code in Germany that concern a reform of the labor market's active instruments gathered under the name "Instumentenreform".

One of the main objectives of the reform is to improve the quality of programs and projects that activate the unemployed, but also to make efforts to include in the labor market groups that have not been activated in such a way so far. One of such groups are the disabled trained and employed in Invalids' Cooperatives.

One of the further, and at the same time new, criteria for all organizations and institutions receiving and applying for funds to realize programs of the labor market and vocational trainings is the introduction and certification of the quality management system.

The aim of the paper is to compare the activity of Invalids' Cooperatives in Poland and Germany. This aim will be carried out by analyzing the regulations and as far as possible the data available (the regulations became effective in two stages: in April 2012, and since 01.01.2013 onwards).

The findings of the article have been collected in the form of a description of the situation and forecast for 2013.


Keywords


labour market; disabled; regulation

Full Text:

PDF

References


Amtliche Nachrichten der Bundesagentur für Arbeit. Arbeitsmarkt 2010 (2011), Bundesagentur für Arbeit. Nürnberg.

Amtliche Nachrichten der Bundesagentur für Arbeit, Arbeitsmarkt 2011 (2012), Bundesagentur für Arbeit. Nürnberg.

Boguszewska K., Dunaj M. et.al. (2011), Zatrudnienie wspomagane. Materiały konferencyjne, Ministerstwo Pracy i Polityki Społecznej Biuro Pełnomocnika Rządu do Spraw Osób Niepełnosprawnych. Warszawa.

British Medical Bulletin (2013), Oxford University, http://bmb.oxfordjournals. org/content/77-78/1/55/F1.expansion.html.

Constitution of the World Health Organization, signed on 22 July 1946. http://apps.who.int/gb/bd/PDF/bd47-/EN/constitution-en.pdf.

The Convention on the Rights of Persons with Disabilities, written in New York on 13.12.2006 r. Journal of Laws of 25 October 2012.

Das Trägerübergreifenden Persönliche Budget (2012), Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Bonn.

Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. April 2013 (2013), Bundesagentur für Arbeit. Nürnberg.

Der Arbeitsmarkt für schwerbehinderte Menschen (2012), Bundesagentur für Arbeit. Nürnberg.

Der Arbeitsmarkt in Deutschland, Arbeitsmarktberichterstattung – Juni 2012 (2012), Bundesagentur für Arbeit. Nürnberg.

Detmar W., German M. et.al. (2008), Entwicklung der Zugangszahlen zu Werkstätten für behinderte Menschen, ISB - Gesellschaft für Integration, Sozialforschung und Betriebspädagogik gGmbH. Berlin.

Die Behindertenwerkstätten sind zu modernen Betrieben geworden. Frankfurter Allgemeine Zeitung. 01.10.1996. No. 229. online-Archiv http://www.seiten.fazarchiv. de/faz/19961001/f19961001werk---100.htm.

Dreher W., Platte A., Seitz I. Konzepte sonderpädagogischer Erziehung, Bildung und Unterrichtung, BIFIE – Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesenshttps://www.bifie. at/buch/1024/4.

Gesetz zu dem Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 13.12.2006 über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sowie zu dem Fakultativprotokoll vom 13.12.2006 zum Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (2008), Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil II Nr. 35. Bonn.

Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt (2011), Bundesgesetzblatt Jahrgang 2011 Teil I Nr. 69. Bonn.

Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt. Begründung. http://www.arbeitsagentur.de/ zentraler-Content/A05-Berufl-Qualifizierung/A052-Arbeitnehmer/Publikation/pd f/Gesetzesbegruendung-Verbesserung-Eingliederungschancen.pdf.

HEGA 06/2010, Fachkonzept für Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) (2010), Bundesagentur für Arbeit. Nürnberg.

International Classification of Functioning, Disability and Handicaps (ICIDH) (2001), World Health Organization Geneva 2001.

International Classification of Impairments, Disabilities and Handicaps (ICIDH), http://www.-aihw.gov.au/WorkArea/DownloadAsset.aspx?id=6442455478.

Kunz A. (2013), Anspruch ohne Wirklichkei, „Wirtschaftwoche“, No. 8.

Leyen von der U. (2011), Brief an die Mitglieder der Fraktionen der CDU/CSU und der FDP im Deutschen Bundestag. 25.5.2011, Berlin, http://www.lag-arbeithessen. net/fileadmin/user_upload/VdLeyen_-Brief_an_RegFraktionen_zu_ Instrumentenreform_ 250511.pdf.

Mapping the Implementation of Policy for Inclusive Education (MIPIE), An exploration of challenges and opportunities for developing indicators (2011), European Agency for Development in Special Needs Education.

Mizera L. (2011), System wspierania rehabilitacji zawodowej osób niepełnosprawnych w Polsce, Krajowy Związek Rewizyjny Spółdzielni Inwalidów i Spółdzielni Niewidomych, Warszawa.

SODiR PFRON (2013), http://www.niepelnosprawni.gov.pl/niepelnosprawnosc-wliczbach-/ sod-pfron/.

Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III) - Arbeitsförderung - (SGB III) (2013), BGBl I.

Sozialgesetzbuch (SGB) Neuntes Buch (IX) - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen – (SGB IX) (2001) - (Artikel 1 des Gesetzes v. 19.6.2001. BGBl. I.

Übereinkommen der Vereinten Nationen über Rechte von Menschen mit Behinderungen. Erster Staatenbericht der BRD. 3.8.2011 (2011), Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Berlin.

Verzeichnis der anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen (2012), Bundesagentur für Arbeit Nürnberg. April 2012. Institut der deutschen Wirtschaft Köln –REHADAT 2012.

Werkstätten werden zu Dienstleistern der Wirtschaft. http://www.handelsblatt.com /unternehmen/management/strategie/soziale-einrichtungen-werkstaetten-werdenzu- dienstleistern-der-wirtschaft/6332294-2.html, Handelsblatt (18.3.12).

Werkstättenverordnung from 13.8.1980, BGBl. I with further amendments of 22.12.2008. BGBl. I.

Westecker M., Voß N. (ed.) (2011), Leben mit Behinderung, 53 Nord Agentur und Verlag. Hamburg.

World Report on Disability 2011 (2011), World Health Organization & The World Bank. Geneva.








p-ISSN 1689-765X
e-ISSN 2353-3293

Partnerzy platformy czasopism