Jeetzel – Aland – Stepenitz. Gedanken zur wirtschaftlichen Nutzung kleiner Flüsse im sogenannten hansischen Hinterland während des Spätmittelalters

Sascha Bütow

DOI: http://dx.doi.org/10.12775/BPMH.2019.015

Abstrakt


Jeetzel – Aland – Stepenitz. Gedanken zur wirtschaftlichen Nutzung kleiner Flüsse im sogenannten hansischen Hinterland während des Spätmittelalters

Zusammenfassung

Forschungen zur Bedeutung der Flüsse während des Mittelalters können europaweit auf Traditionen aufbauen, obwohl es sich hierbei keineswegs um ein Konjunkturthema handelt. Dabei bietet gerade die Analyse der Nutzung kleiner Flüsse die Möglichkeit, tradierte Thesen, wie die Zurückdrängung der Binnenschifffahrt im Spätmittelalter bzw. die Konkurrenz zwischen Schiff und Wassermühle, zu differenzieren. Angesichts rudimentärer Quellenlage lässt sich dies
methodisch am ehesten unter Einbezug mehrerer Fallbeispiele darstellen.


Słowa kluczowe


Binnenschifffahrt; Flussnutzung; Jeetzel; Aland; Stepenitz

Pełny tekst:

PDF






ISSN 2083-7755 (print)
ISSN 2391-792X (online)

Partnerzy platformy czasopism