Paradiesische Zustände? Steuer- und Religionsfreiheit als ein herrschaftliches Lockmittel für Um- und Neusiedler in Früher Neuzeit und Moderne

Wolfgang Wüst

DOI: http://dx.doi.org/10.12775/BPMH.2018.003

Abstrakt


Rajskie warunki? Wolność podatkowa i religijna jako przynęta władców dla przesiedleńców i osadników w epoce wczesnonowożytnej i u progu nowoczesności

W niektórych miejscowościach Europy, również w południowych Niemczech, wciąż istnieją nazwy miejsc lub dzielnic miast, które przypominają o wcale nie tak rzadkiej po 1648 roku praktyce zwabiania nowych mieszczan, rzemieślników oraz chłopów zwolnieniami podatkowymi (na określony czas). Dodatkowo cza­sami przyznawano nowym osadnikom także wolność religijną. Celem było za­zwyczaj planowe zasiedlenie terenów wyludnionych lub przygotowanie pod uprawę nieużytków rolnych. W XIX i XX wieku mogły z tej polityki korzystać także autonomiczne grupy społeczne, które starały się żyć i mieszkać w alterna­tywny sposób, bez kontroli państwa i Kościoła.

W niektórych miejscowościach Europy, również w południowych Niemczech, wciąż istnieją nazwy miejsc lub dzielnic miast, które przypominają o wcale nie tak rzadkiej po 1648 roku praktyce zwabiania nowych mieszczan, rzemieślników oraz chłopów zwolnieniami podatkowymi (na określony czas). Dodatkowo cza­sami przyznawano nowym osadnikom także wolność religijną. Celem było za­zwyczaj planowe zasiedlenie terenów wyludnionych lub przygotowanie pod uprawę nieużytków rolnych. W XIX i XX wieku mogły z tej polityki korzystać także autonomiczne grupy społeczne, które starały się żyć i mieszkać w alterna­tywny sposób, bez kontroli państwa i Kościoła.


Słowa kluczowe


południowe Niemcy; osady; zwolnienie z podatku; wolność religijna; społeczność wiejska

Pełny tekst:

PDF (Deutsch)

Bibliografia


Źródła archiwalne / Archivalische Quellen / Archival Sources

Sächsische Landesbibliothek, Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Signatur: 1.B.8846, angeb.22,k.

Staatsarchiv Augsburg. Adel: von Osterberg auf Osterberg und Bühl, Lit. 1–6.

Staatsarchiv Augsburg. Hochstift Augsburg, MüB, Lit 155.

Staatsarchiv Augsburg. Hochstift Augsburg, MüB, Lit. 170, 3. Produkt.

Staatsarchiv Augsburg. Hochstift Augsburg, NA, Akt 1387/II, Hofratsprotokoll vom 7. Juli 1797, ¤ 1031.

Staatsarchiv Augsburg. Hochstift Augsburg, NA, Akt 1387/III, Hofratsprotokolle vom 26.8.–22.11.1797.

Staatsarchiv Augsburg. Hochstift Augsburg, NA, Akt 588 a.

Staatsarchiv Augsburg. Reichsstadt, Chroniken, Nr. 1 (Chronik des Burkhard Zink).

Staatsarchiv Bamberg, Plansammlung, T 3095 III.

Staatsarchiv Nürnberg, Reichsstadt Nürnberg, Kaiserliche Privilegien, Urkunden 43 c, 1476 III 17.

Stadtarchiv Erlangen. I.B. Nr. 218/219.

Stadtarchiv Erlangen. II.B 209, Deklaration vom 4. Mai 1711.

Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, Halle. Pon Vk 2188, FK; VD18, Nr. 10080813.

Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, Halle. Pon Xa 1999, QK.

Źródła drukowane / Gedruckte Quellen / Printed Sources

Beckmann N. de, Idea juris statutarii et consvetudinarii Stiriaci et Austriaci, cum jure Romano, (1688).

Grosses vollständiges Universal-Lexicon aller Wissenschafften und Künste, welche bißhero durch menschlichen Verstand und Witz erfunden und verbesset worden, bearb. J. H. Zedler, 2 (1732).

Malblanc J. F. von, Anleitung zur Kenntniß der deutschen Reichs- und Provinzial- Gerichts- und Kanzleyverfassung und Praxis, 1: Anleitung zur Kenntniß der Verfassung des Höchstpreißlichen Kaiserlichen und Reichskammergerichts, (1791).

Repertorium der Policeyordnungen der Frühen Neuzeit, hg. v. K. Härter, M. Stolleis, 11, 1 und 2: Fürstbistümer Augsburg, Münster, Speyer, Würzburg, (Schriften zur europäischen Rechtsgeschichte 293, 2016).

Reyscher A. L., Sammlung altwürttembergischer Statutar-Rechte, (1834).

Schwarz J. N., Wörterbuch, über die Chursächsischen, auch Ober- und Nieder-Lausitzischen Gesetze, bis zum Jahr 1792, 4 (1794).

Urkundenbuch der Stadt Heilbronn, bearb. E. Knupfer, (Württembergische Geschichtsquellen 5, 1904).

Urkundenbuch des Hochstifts Merseburg, bearb. P. Kehr, 1: 962–1357, (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und angrenzender Gebiete 36, 1899).

Winter G., Niederösterreichische Weisthümer, 2: Das Viertel ob und unter dem Mannhartsberge, (Österreichische Weisthümer 8, 1896).

Württembergische Vierteljahreshefte für Landesgeschichte, 5 (1896).

Literatura / Literatur / Literature

Bauer W., Absberg – eine tausendjährige Geschichte, (1993).

Bauernfeind M., Waldenser, Deutsch-Reformierte, Salzburger Exulanten und französische Emigranten. Erlangen als Fluchtpunkt verfolgter Minderheiten, in: Das Himmelreich zu Erlangen – offen aus Tradition? Aus 1000 Jahren Bamberger Bistumsgeschichte, hg. v. A. Jakob, H. M. Horst, H. Schmitt, (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Erlangen 5, 2007), S. 122–131.

Bischoff J. E, Die Entwicklung Erlangens im Überblick. Vom karolingischen Königshof bis zum Siemens-Hoch¬haus, in: Jahrbuch für Fränkische Landesforschung, 11/12 (1953), S. 273–430.

Bischoff J. E., „Hugenotten-Orte“ in Franken neben Erlangen, in: 300 Jahre Hugenottenstadt Erlangen. Vom Nutzen der Toleranz, hg. v. C. Friederich, (1986), S. 53–59.

Blickle P., Die Tradition des Widerstandes im Ammergau. Anmerkungen zum Verhältnis von Konflikt- und Revolutionsbereitschaft, in: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsozio-logie, 35 (1987), S. 138–159.

Blickle P., Unruhen in der ständischen Gesellschaft 1300–1800, (En¬zyklopädie deutscher Geschichte 1, 1988, 32012).

Bredull H.-G., Aus der Kirchengeschichte des Marktfleckens Oberkotzau, in: 750 Jahre Markt Oberkotzau – Festschrift des Marktes Oberkotzau zur 750-Jahr-Feier 1234–1984, (1984), o.S.

Burmeister K. H., Heimischer und fremder Hausierhandel, in: Gewerbliche Migration im Alpenraum = La migrazione artigianale nelle Alpi. Historikertagung in Davos 25.–27. IX. 1991, hg. v. U. Brunhold, (1994), S. 569–585.

Demetz M., Hausierhandel, Hausindustrie und Kunstgewerbe im Grödental: Vom 18. bis zum beginnenden 20. Jahrhundert, (Tiroler Wirtschaftsstudien 38, 1987).

Dittrich R., Die Lieder der Salzburger Emigranten von 1731/32. Edition nach zeitgenössischen Textdrucken, (Mainzer hymnologische Studien 22, 2008).

Dussler H., Allgäuer Unruhen von 1796/97, eine neue Auflage der Trierer Unruhen 1785/91. Ein Beitrag zur Geschichte der letzten Regierungsjahre des Trierer Kurfürsten und Augsburger Fürstbischofs Klemens Wenzeslaus, in: Kurtrierisches Jahrbuch, 8 (1968), S. 228–240.

Frensdorff F., Lexer M., Die Chroniken der schwäbischen Städte: Augsburg, 2 (Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins 16. Jahrhundert 5, 1866 und 1965).

Fuhrmann-Hoffmann I., Oberkotzau, in: Handbuch der Historischen Stätten, Bayern, 2: Franken, hg. v. H.-M. Körner, A. Schmid, (Kröners Taschenbuchausgabe 325, 2006), S. 400-401.

Gabel H., Bäuerlicher Widerstand im Raum zwischen Maas und Niederrhein im Zeitalter der Französischen Revolution, in: Die Französische Revolution und die Oberrheinlande (1789–1798), hg. v. V. Rödel, (Oberrhei¬nische Studien 9, 1991), S. 45–66.

Grambihler F., Bühl – wie es war und wurde, (Günzburger Hefte 17, 1982).

Graßmann F., Samuel Urlspergers Konflikt mit der Augsburger Orthodoxie, in: Samuel Urlsperger (1685–1772). Augsburger Pietismus zwischen Außenwirkungen und Binnenwelt, hg. v. R. Schwarz, (Colloquia Augustana 4, 1996), S. 79–96.

Grießhammer B., Die Strumpffabrikation – eine Fehlinvestition, in: 300 Jahre Hugenottenstadt Erlangen. Vom Nutzen der Toleranz, hg. v. C. Friederich, (1986), S. 160–167.

Grießhammer B., Handschuhmacher und Weißgerber – eine französische Enklave, in: 300 Jahre Hugenottenstadt Erlangen. Vom Nutzen der Toleranz, hg. v. C. Friederich, (1986), S. 168–191.

Gunzelmann T., Hassenberg – ein Beispiel ritterschaftlicher Peuplierung im Coburger Land, in: Jahrbuch der Coburger Landesstiftung, 35 (1990), S. 279–294.

Heinritz G., Heller H., Wirth E., Wirtschafts- und sozialgeographische Auswirkungen reichsritterschaftlicher Peuplierungspolitik in Franken, in: Berichte zur Deutschen Landeskunde, 41/1 (1968), S. 45-72.

Hum¬pert K., Schenk M., Entdeckung der mittelalterlichen Stadt¬planung. Das Ende vom Mythos der „gewachsenen Stadt“, (2001).

Jakob A., Die Neus¬tadt Erlangen. Planung und Entstehung, (Erlanger Bausteine zur Fränkischen Heimatforschung 33, Sonderband 1986).

Jakob A., Planstadt Erlangen. Die Baugeschichte der Erlanger Neustadt, in: 300 Jahre Hugenottenstadt Erlangen. Vom Nutzen der Toleranz, hg. v. C. Friederich, (1986), S. 192–203.

Kraus H.-C., Kriegsfolgenbewältigung und „Peuplierung“ im Denken deutscher Kameralisten des 17. und 18. Jahrhunderts, in: Krieg, Militär und Migration in der Frühen Neuzeit, (Herrschaft und soziale Systeme in der frühen Neuzeit 9, 2008), S. 265–279.

Leeb R., Die große Salzburger Emigration von 1731/32 und ihre Vorgeschichte (Ausweisung der Deferegger 1684), in: Glaubensflüchtlinge. Ursachen, Formen und Auswirkungen frühneuzeitlicher Konfessionsmigration in Europa, hg. v. J. Bahlcke, (Religions- und Kulturgeschichte in Ostmittel- und Südosteuropa 4, 2008), S. 277–305.

Link A., Lendler, Deferegger, Salzburger. Arme Exulanten in Augsburg, in: Augsburg, Schwaben und der Rest der Welt. Neue Beiträge zur Landes- und Regionalgeschichte. Festschrift für Rolf Kießling zum 70. Geburtstag, hg. v. D. Schiersner, B. Rajkav, W. Scheffknecht, (2011), S. 35–81.

Marsch A., Die Salzburger Emigranten in Bildern, (Schriften des Nordostdeutschen Kulturwerks e.V. Lüneburg, 1977).

Mück W., Mitten in Franken: Neustadt an der Aisch. Politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum im Aischgrund, (2001).

Press V., Französische Volkserhebungen und deutsche Agrarkonflikte zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert, in: Beiträge zur Historischen Sozialkunde, 7 (1977), S. 76–81.

Putzer P., Schneider J., Zum Durchzug der Salzburger Exulanten durch Biberach im Jahre 1732, in: Jahrbuch für die Geschichte des Protestantismus in Österreich, 114 (1998), S. 63–100.

Reuter O., Die Manufaktur im Fränkischen Raum: eine Untersuchung großbetrieblicher Anfänge in den Fürstentümern Ansbach und Bayreuth als Beitrag zur Gewerbegeschichte des 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts, (Forschung zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 3, 1961).

Römmelt S. W., Georgien in Teutschland. Der Augsburger Pastor Samuel Urlsperger und die pietistische Publizistik über das Siedlungsprojekt Eben-Ezer (Georgia), in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben, 100 (2008), S. 249–266.

Schanz G., Zur Geschichte der Colonisation und Industrie in Franken. Die Fürstentümer Ansbach und Bayreuth, (Bayerische Wirtschafts- und Verwaltungsstudien 1, 1894).

Schremmer E., § 70. Gewerbeförderung in den Markgraftümern Ansbach und Bayreuth, in: Handbuch der Bayerischen Geschichte, begr. v. M. Spindler, 3, 1: Geschichte Frankens bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts, hg. v. A. Kraus, (31997).

Spitzlberger G., Weitberühmt und vornehm. Landshut 1204–2004. Beiträge zu 800 Jahren Stadtgeschichte, (2004).

Stubenvoll W., Die deutschen Hugenottenstädte, (1990).

Suter A., „Troublen“ im Fürstbistum Basel (1726–1740). Eine Fallstudie zum bäuerli¬chen Widerstand im 18. Jahrhundert (1985).

Suter A., Die Träger bäuerlicher Widerstandsaktionen beim Bauernaufstand im Fürstbistum Basel 1726–1740. Dorfgemeinde – Dorffrauen – Knabenschaften, in: Aufstände, Revolutionen, Prozesse. Beiträge zu bäuerlichen Widerstandsbewegungen im frühneuzeitlichen Europa, hg. v. W. Schulze, (Geschichte und Gesellschaft 27, 1983), S. 89–111.

Troßbach W., Bauernbewegungen im Wetterau-Vogelsberg-Gebiet 1648–1806. Fall¬studien zum bäuerlichen Widerstand im Alten Reich, (Quellen und Forschungen zur hessi¬schen Geschichte 52, 1985).

Volk S., Peuplierung und religiöse Toleranz. Neuwied von der Mitte des 17. bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts, in: Rheinische Vierteljahresblätter, 55 (1991), S. 205–231.

Volkmar C., Landesherrschaft und territoriale Funktionseliten um 1500. Württemberg und Sachsen im Vergleich, in: Auf dem Weg zur politischen Partizipation? Landstände und Herrschaft im deutschen Südwesten, hg. v. S. Lorenz, P. Rückert, (Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg B/182, 2010), S. 45–62.

Vossler O., Die Devise der Revolution: Liberté, Egalité und Fraternité, in: Die Auswirkungen der Französischen Revolution außerhalb Frankreichs, hg. v. H.-A. Steger, (Schrif¬ten des Zentralinstituts für fränkische Landeskunde und allgemeine Regionalforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg 30, 1991), S. 13–17.

Weber W. E. J., Potestas consilio & auxilio juvandi. Bemerkungen zu Beratungs- und Rätetheorie bei Johannes Althusius, in: Politische Begriffe und historisches Umfeld in der „Politica methodice digesta“ des Johannes Althusius, hg. v. E. Bonfratti, G. Duso, M. Scattola, (Wolfenbütteler Forschungen 100, 2002), S. 185–210.

Weichenmeier K., Freihalden. Heimatbuch einer schwäbischen Gemeinde, (Günzburger Hefte 11, 1987).

Wendehorst A., Erlangen. Geschichte der Stadt in Darstellung und Bilddokumenten, (1984).

Wiese R., Peuplierung in Mecklenburg. Leistungen und Grenzen der Büdneransiedlung im 18. Jahrhundert, in: Verfassung und Lebenswirklichkeit. Der Landesgrundgesetzliche Erbvergleich von 1755 in seiner Zeit, hg. v. M. Manke, (2006), S. 261–278.

Wüst W., „... sie wollen lieber des teufels als bajrisch seyn“. Berichte der bayerischen Agenten aus der Reichsstadt Augsburg, in: Altbayern in Schwaben. Jahrbuch für Geschichte und Kultur, (2010), S. 73–86.

Wüst W., „Ius superioritatis territorialis“. Prinzipien und Zielsetzungen im habsburgisch insässischen Rechtsstreit um die Markgrafschaft Burgau, in: Vorderösterreich in der frühen Neuzeit, hg. v. H. Maier, V. Press unter Mitarbeit von D. Stievermann, (1989), S. 209–229.

Wüst W., Die Pax Augustana als Verfassungsmodell: Anspruch und Wirklichkeit, in: Das Friedensfest Augsburg und die Entwicklung einer neuzeitlichen Toleranz-, Friedens- und Festkultur, hg. v. J. Burckhardt, S. Haberer, (Colloquia Augustana 13, 2000), S. 72–100.

Wüst W., Dynamische Grundherren und agrarische Innovationen im alten Franken, in: Jahrbuch des Historischen Vereins für Mittelfranken, 99/2000–2009, (2009), S. 59–88.

Wüst W., Ein frühmodernes Land im Jagdfieber – Das „ius venandi“ der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach, in: Die Jagd der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach in der Frühmoderne, hg. v. W. Wüst, J. Scheffold, (Triesdorfer Hefte 9, 2010), S. 4–35.

Wüst W., Eine frühmoderne Charta der Menschenrechte? Die allumfassende Policey des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, in: Menschen- und Bürgerrechte: Ideengeschichte und internationale Beziehungen, hg. v. P. Bendel, T. Fischer, (Arbeitspapiere des Zentralinstituts für Regionalfor¬schung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sektion: Regionen in Europa 7, 2004), S. 507–548.

Wüst W., Günzburg, (Historischer Atlas von Bayern, Teil: Schwaben I/13, 1983).

Wüst W., Höfisches Leben im Erlanger Wittum. Ein Witwensitz als markgräflicher Residenztyp, in: Das Erlanger Schoß als Witwensitz 1712–1817. Eine Ausstellung der Universitätsbibliothek 15. November bis 8. Dezember 2002, hg. v. C. Hofmann-Randall, (Schriften der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg 41, 2002), S. 41–62.

Wüst W., Kommunikation und Bündnis. Zur Rolle oberdeutscher Reichsstädte in den Bauernunruhen 1524/25, in: Der Bauernkrieg in Oberschwaben, hg. v. E. L. Kuhn, (Bibli-otheca academica, 2000), S. 445–467.

Wüst W., Von „offnen lastern“, „excommunication“ und „bueßfertigen christenmenschen“. Eine hochstiftisch augsburgische Polizeiordnung vom 30. Mai 1606, in: Jahrbuch des Historischen Vereins für Dillingen, 87 (1985), S. 234–246.

Wüst W., Wertebildung und Menschenrechte in der Policey deutscher Territorien, in: Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte, 66 (2003), S. 865–890.

Zeidler H.-U., Der Markt Oberkotzau – Ein heimatgeschichtlicher Streifzug, in: 750 Jahre Markt Oberkotzau – Festschrift des Marktes Oberkotzau zur 750-Jahr-Feier 1234–1984, (1984), o.S.








ISSN 2083-7755 (print)
ISSN 2391-792X (online)

Partnerzy platformy czasopism