Księgi handlowe późnego średniowiecza jak egodokumenty. Samoświadomość norymberskich mieszczan na podstawie ich ricordanze

Constantin Groth

DOI: http://dx.doi.org/10.12775/BPMH.2013.015

Abstrakt


W badaniach autobiograficznych już od dłuższego czasu brane są po uwagę gospodarcze zapiski mieszczan i włościan oraz ich prywatne notatki. Autobiograficzne tendencje można wskazać przy tym nie tylko w toskańskich libri di ricordanze, lecz również w źródłach z niemieckiego obszaru językowego. W artykule podjęto badania nad księgami gospodarczymi patrycjuszy norymberskich. Przeanalizowano szeroko znane dzieło Ulmana Stromersa (1329–1407) pod tytułem Püchel von meim geslechet und von abentewr, mało dotychczas wykorzystywaną w badaniach naukowych księgę rachunkową rajcy Wilhelma Loffelholza (1424–1475), jak również w zasadzie nieznany urbarz jego synów Wolfganga (1468–1519) i Christopha (1475–1506). Źródła te są egodokumentami, źródłami zawierającymi niezwykle wartościowe informacje pozwalające na poznanie i zrozumienie świadomości przedstawicieli warstwy wyższej jednego z Wolnych Miast Rzeszy.


Słowa kluczowe


Księgi handlowe; egodokumenty; autobiografi e; ricordanze

Pełny tekst:

PDF (Deutsch)

Bibliografia


Źródła archiwalne / Archivalische Quellen /Archival Sources

Bayerische Staatsbibliothek Munchen:

• Res/4 Germ.g. 197 g#Beibd.1, F IIII (erhaltlich im Internet: http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00006121/image_88).

• Rar. 1605 (VD16 S 2794), H III (erhaltlich im Internet: http://daten.digitalesammlungen.de/~db/bsb00005024/image_85).

Germanisches Nationalmuseum Nurnberg, Historisches Archiv:

• Familienarchiv Löffelholz, A I 47.

• Familienarchiv Löffelholz, D 52.

• Familienarchiv Löffelholz, D 513.

Scheurl-Archiv Nurnberg:

• Codex D, fol. 379r–383v.

Staatsarchiv Nurnberg:

• Reichsstadt Nurnberg, Verlasse des Inneren Rates (Rep. 60a), Nr. 419.

Stadtarchiv Nurnberg:

• E 17/I, Nr. 3.

• E 17/I, Nr. 44.

Źródła drukowane / Gedruckte Quellen / Printed Sources

Die Berichte über die Schlacht bei Pillenreut, in: Die Chroniken der deutschen Städte, 2: Die Chroniken der fränkischen Städte. Nürnberg, 2 (1864),S. 482–499.

Die Nürnberger Bürgerbücher, 1: Die Pergamentenen Neubürgerlisten 1302–1448, (Quellen zur Geschichte und Kultur der Stadt Nürnberg 9, 1974).

Heinrich Deichsler’s Chronik 1488–1506, hg. v. C. v. Hegel, in: Die Chroniken der deutschen Städte, 11: Die Chroniken der fränkischen Städte. Nürnberg, 5 (1874), S. 533–706.

Roth J.F., Verzeichniß aller Genannten des größern Raths von den ältesten bis auf die neuesten Zeiten mit historischen Nachrichten, (1802), ND hg. v. P. Fleischmann, M. Grieb, (2002).

Ulman Stromer’s ‚Püchel von meim geslechet und von abentewr‘ 1349 bis 1407, hg. v. K. v. Hegel, in: Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis in’s 16. Jahrhundert, 1: Die Chroniken der fränkischen Städte (1862), S. 1–106.

Literatura / Literatur / Literature

Aign T., Die Ketzel. Ein Nürnberger Handelsherren- und Jerusalempilgergeschlecht, (Freie Schrift enfolge der Gesellschaft für Familienforschung in Franken 12, 1961).

Arnold K., Kind und Gesellschaft in Mittelalter und Renaissance. Beiträge und Texte zur Geschichte der Kindheit, (Sammlung Zebra. Schrift en zur Entwicklung und Erziehung im Kleinkind- und Vorschulalter B/2, 1980).

Arnold K., Kindertotenbilder – Neue Zugänge zu Leben und Tod von Kindern im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit, in: Kinderwelten. Anthropologie – Geschichte – Kulturvergleich, hg. v. K.W. Alt, A. Kemkes-Grottenthaler, (2002), S. 208–222.

Arnold K., Städtelob und Stadtbeschreibung im späteren Mittelalter und in der Frühen Neuzeit, in: Städtische Geschichtsschreibung im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit, hg. v. P. Johanek, (Städteforschung A/47, 2000), S. 247–268.

Barteleit C., Die libri di ricordanze Florentiner Kaufl eute – Geschäft sbücher oder Selbstzeugnisse?, in: Autobiographie und Selbstportrait in der Renaissance, hg. v. G. Schweikhart, (Atlas. Bonner Beiträge zur Renaissanceforschung 2, 1998), S. 23–28.

Bauer M., Die Universität Padua und ihre fränkischen Besucher im 15. Jahrhun Beitrag erscheint im Tagungsband zum III. Neunhofer Dialog, der Band befi ndet sich im Druck. Frhr. Haller v. Hallerstein H., Nürnberger Geschlechterbücher, „Mitteilungen des Vereins fur Geschichte der Stadt Nurnberg“, 65 (1978), S. 212–235.

Hampe T., Waff engeschichtliches aus einem Nürnberger Haus- und Rechnungsbuch des 15. Jahrhunderts, „Zeitschrift fur historische Waff en- und Kostumkunde“, 11 (1927), S. 177–182.

Isenmann M., Die Paumgartner. Eine Familiengesellschaft des 15. und 16. Jh. Im Spiegel von Selbst- und Fremdzeugnissen: Der Beitrag erscheint im Tagungsband zum III. Neunhofer Dialog, der Band befi ndet sich im Druck.

Jenks S., Von Aktie bis Zoll. Ein historisches Lexikon des Geldes, (1995), s. v. Nobel, S. 278–279.

Joachimsen P., Geschichtsauff assung und Geschichtsschreibung in Deutschland unter dem Einfl uß des Humanismus, 1, (Beiträge zur Kulturgeschichte des Mittelalters und der Renaissance 6, 1910).

Kircher A., Deutsche Kaiser in Nürnberg. Eine Studie zur Geschichte des öff entlichen Lebens der Reichsstadt Nürnberg von 1500–1612, (Freie Schrift enfolge der Gesellschaft für Familienforschung in Franken 7, 1955).

Kirchhoff M., Gedächtnis in Nürnberger Texten des 15. Jahrhunderts. Gedenkbücher, Brüderbücher, Städtelob, Chroniken, (Nürnberger Werkstücke zur Stadt- und Landesgeschichte 68, 2009).

Krag W., Die Paumgartner von Nürnberg und Augsburg. Ein Beitrag zur Handelsgeschichte des XV. und XVI. Jahrhunderts, (Schwäbische Geschichtsquellen und Forschungen 1, 1919).

Loff elholz von Colberg W., Wilhelm Löff elholz, Diplomat und Ratsherr. 1424–1475, in: Berühmte Nürnberger aus neun Jahrhunderten, hg. v. Ch. v. Imhoff , (21989), S. 43–45.

Mertens D., Laudes Germaniae in Bologna und Wittenberg. Zu Christoph Scheurls Libellus de laudibus Germaniae et Ducum Saxoniae 1506 und 1508, in: Margarita Amicorum. Studi di cultura europea per Agostino Sottili, hg. v. F. Forner, C.M. Monti, P.G. Schmidt, 2, (Bibliotheca Erudita. Studi e documenti di storia e fi lologia 26, 2005), S. 717–731.

Meuthen E., Das 15. Jahrhundert, (Oldenbourg Grundriss der Geschichte 9, 2012).

Meyer C., Die Stadt als Th ema. Nürnbergs Entdeckung in Texten um 1500, (Mittelalter-Forschungen 26, 2009).

Moser P., Das Kanzleipersonal Kaiser Ludwigs des Bayern in den Jahren 1330–1347, (Münchener Beiträge zur Mediävistik und Renaissance-Forschung 37, 1985).

Mrozowicz W., Rechnungsbücher als Erinnerungsbücher am Beispiel der schlesischen Quellen, in: Zahlen und Erinnerung. Von der Vielfalt der Rechnungsbücher und vergleichbarer Quellengattungen, hg. v. H. Flachenecker, J. Tandecki, (Publikationen des deutsch-polnischen Gesprächskreises für

Quellenedition 5, 2010), S. 45–55.

Schaper C., Die Hirschvogel von Nürnberg und ihr Handelshaus, (Nürnberger Forschungen 18, 1973).

Schirmer U., Kunz von Kaufungen und der Prinzenraub zu Altenburg (1455).

Strukturen eines spätmittelalterlichen Konfliktes, „Zeitschrift für historische Forschung“, 32 (2005), S. 369–405.

Schmidt-Folkersamb U., Kaiserbesuche und Kaisereinzüge in Nürnberg, in: Nürnberg – Kaiser und Reich. Ausstellung des Staatsarchivs Nürnberg, bearb. von G. Schuhmann, (Ausstellungskataloge der Staatlichen Archive Bayerns 20, 1986), S. 112–121.

Schneider J., Lexikon des Mittelalters, 8 (1999), s. v. Stromer, Ulman, Sp. 245–246.

Schneider J., Neue Deutsche Biographie, 23 (2007), s. v. Schreyer, Sebald, S. 546–547.

Schneider J., Typologie der Nürnberger Stadtchronistik um 1500. Gegenwart und Geschichte in einer spätmittelalterlichen Stadt, in: Städtische Geschichtsschreibung im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit, hg. v. P. Johanek, (Städteforschung A/47, 2000), S. 181–203.

Seyboth R., Stadtlexikon Nürnberg, (22000), s. v. Kaiserbesuche, S. 509–510.

Sombart W., Der moderne Kapitalismus. Historisch-systematische Darstellung des gesamteuropäischen Wirtschaft slebens von seinen Anfängen bis zur Gegenwart, I/1: Die vorkapitalistische Wirtschaft , (1928).

Sottili A., Die humanistische Ausbildung deutscher Studenten an den italienischen Universitäten im 15. Jahrhundert: Johannes Löff elholz und Rudolf Agricola in Padua, Pavia und Ferrara, in: Die Welt im Augenspiegel. Johannes Reuchlin und seine Zeit, hg. v. D. Hacke, B. Roeck, (Pforzheimer Reuchlinschrift en 8, 2002), S. 67–132.

Sporhan-Krempel L., W. v. Stromer, Die früheste Geschichte eines gewerblichen Unternehmens in Deutschland. Ulman Stromers Papiermühle in Nürnberg, „Archiv fur Geschichte des Buchwesens“, 4 (1961), S. 187–212.

Steinbrink M., Ulrich Meltinger. Ein Basler Kaufmann am Ende des 15. Jahrhunderts, (Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaft sgeschichte. Beiheft e 197, 2007).

Stromer W. v., Das Schrift wesen der Nürnberger Wirtschaft vom 14. bis zum 16. Jahrhundert. Zur Geschichte oberdeutscher Handelsbücher, in: Beiträge zur Wirtschaft sgeschichte Nürnbergs, 2, (Beiträge zur Geschichte und Kultur der Stadt Nürnberg 11/II, 1967), S. 751–799.

Studt B., Erinnerung und Identität. Die Repräsentation städtischer Eliten in spätmittelalterlichen Haus- und Familienbüchern, in: Haus- und Familienbücher in der städtischen Gesellschaft des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. v. ders., (Städteforschung A/69, 2007), S. 1–31.

Suckale R., Die Erneuerung der Malkunst vor Dürer, 2 (2009).

Ulmschneider H., Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon, 7 (21989), s. v. Paumgartner, Konrad, Sp. 393–395.

Vock W.E., Ulman Stromeir (1329–1407) und sein Buch. Nachträge zur Hegelschen Ausgabe, „Mitteilungen des Vereins fur Geschichte der Stadt Nurnberg“, 29 (1928), S. 85–168.

Weiand C., „Libri di famiglia“ und Autobiographie in Italien zwischen Tre- und Cinquecento. Studien zur Entwicklung des Schreibens über sich selbst, (Romanica et Comparatistica 19, 1993).

Weilandt G., Die Sebalduskirche in Nürnberg. Bild und Gesellschaft im Zeitalter der Gotik und Renaissance, (Studien zur internationalen Architektur- und Kunstgeschichte 47, 2007).

Weis D.J., Historisches Lexikon Bayerns, (2012), s. v. Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem, erhaltlich im Internet: http://www.historisches-lexikonbayerns.de/artikel/artikel_46075 (besucht am 10.11.2012).

Wenzel H., Die Autobiographie des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit, 1: Die Selbstdeutung des Adels, (Spätmittelalterliche Texte 3, 1980).

Wenzel H., Die Autobiographie des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit, 2: Die Selbstdeutung des Stadtbürgertums, (Spätmittelalterliche Texte 4, 1980).

Werminghoff A., Conrad Celtis und sein Buch über Nürnberg, (1921).

Zahnd U.M., Die autobiographischen Aufzeichnungen Ludwig von Diesbachs. Studien zur spätmittelalterlichen Selbstdarstellung im oberdeutschen und schweizerischen Raume, (Schrift en der Berner Burgerbibliothek 17, 1986).

Zahnd U.M., Einige Bemerkungen zu spätmittelalterlichen Familienbüchern aus Nürnberg und Bern, in: Nürnberg und Bern. Zwei Reichsstädte und ihre Landgebiete, hg. v. R. Endres, (Erlanger Forschungen, Reihe A: Geisteswissenschaft en 46, 1990), S. 7–37.

Zahnd U.M., Min allerliebster unn früntlicher, erlicher unn frommer gemachel. Ehegatten in spätmittelalterlichen Selbstzeugnissen, in: Personen der Geschichte. Geschichte der Personen. Studien zur Kreuzzugs-, Sozial- und Bildungsgeschichte. Festschrift Rainer Christoph Schwinges, hg. v. C. Hesse, B. Immenhauser, O. Landolt, B. Studer, (2003), S. 201–220.








ISSN 2083-7755 (print)
ISSN 2391-792X (online)

Partnerzy platformy czasopism